Bergrettung Schwaz
Suche
 
 
Wussten Sie, dass...
...die Bergrettung Schwaz ein neues Einsatzfahrzeug besitzt?
lesen Sie mehr unter Fahrzeuge



JLH / Silberregion Karwendel










.

Intranetbereich...
Benutzername:
Passwort:

Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Einsatz Hochnissl
31.07.2012

Einsatz Hochnissl 31.07.2012

Am Dienstag, den 31.07.2012 wurde die Bergrettung Schwaz gegen 22.30 Uhr zu einem Einsatz auf den Hochnissl gerufen. Gemeldet wurden Lichtsignale, welche von aufmerksamen Personen gesichtet wurden.

Mit dem Bergrettungs-Bus fuhren die ersten vier Mann zur Lamsenjochhütte und stiegen von dort zum Hochnissl auf. Am Gipfel angekommen, stellte sich heraus, dass es sich um zwei Bergsteiger handelte, welche die Nacht am Gipfel verbringen wollten um am darauffolgenden Morgen den Sonnenaufgang zu erleben. Ihre Stirnlampen waren bis ins Tal sichtbar. Die zweite Mannschaft, welche mit dem Bergrettungs-Jeep ausrückte, brauchte nicht mehr aufsteigen und blieb auf der Lamsenjochhütte zurück.

Die zwei Bergsteiger haben grundsätzlich nichts falsch gemacht. Die Anrufer, welche die Lichtsignale meldeten, auch nicht. Trotzdem hätte dieser nächtliche Einsatz verhindert werden können!

Es spricht nichts dagegen, die Nacht auf einem Berggipfel o.ä. zu verbringen (passendes Wetter vorausgesetzt!), aber dieses Vorhaben sollte einer zuständigen Behörde gemeldet werden! Ein Anruf bei der Polizei oder der Leitstelle Tirol genügt, um solche Einsätze zu verhindern.

Sollte tatsächlich jemand in Bergnot geraten und kein Handy bei sich haben, dann sollte das Alpine Notsignal verwendet werden!

                                                                     

JLH / polizei
JLH / logo_leitstelle_tirol


JLH / hochnissl_kreuz
Hochnissl, 2546m ü. NN - ein traumhafter Aussichtsberg im Karwendel

Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung Schwaz. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher